Dante Davis zum rassistischen Polizeieinsatz am 09.09.2022 in Alt-Hohenschönhausen

17.09.22

Am 09.09.2022 suchten Einsatzkräfte der Berliner Polizei die Wohnung einer syrischen Familie in Alt-Hohenschönhausen auf. Ein Videomitschnitt zeigt, wie sich die zwei Beamt*innen rassistisch und beleidigend gegenüber der Familie verhalten und rohe Gewalt einsetzen.

Dante Davis, Sprecher für Integration und Partizipation, nimmt Stellung zu dem schockierenden Vorfall:

„Ich bin zutiefst erschüttert über das Vorgehen der Berliner Polizeibeamt*innen gegenüber der syrischen Familie. Aussagen wie ,Das ist mein Land. Du bist hier Gast.' sind in keiner Weise zu rechtfertigen. Diese immer wieder diskriminierenden Vorfälle gegenüber marginalisierten Menschen ausgehend von einer staatlichen Institutionen sind keine Einzelfälle, sondern ein systematisches und strukturelles Problem.

Die unzureichende Sensibilisierung gegenüber Rassismus, Queerfeindlichkeit und anderweitiger Diskriminierungen in den eigenen Reihen der Polizei untergräbt das Vertrauen vieler Bürger*innen in staatliche Institutionen und spaltet zusätzlich die Gesellschaft.

Sie spaltet die Gesellschaft in diejenigen, die immer wieder traumatische Erlebnisse im Zusammenhang mit der Polizei machen müssen, und diejenigen, die die Polizei als ‚Freund und Helfer‘ wahrnehmen. Die Berliner Polizei braucht dringend eine Strukturreform, die darauf abzielt, Rassismus und Diskriminierungen in den eigenen Reihen zu bekämpfen.

Ich hoffe, die Familie findet einen Raum ihre traumatischen Erlebnisse verarbeiten zu können.“

Kategorie

Artikel Offene Gesellschaft